Motiviert bleiben! 7 Tipps & Wege


Du kennst das bestimmt. Du setzt dir ein Ziel, etwas, das du erreichen möchtest. Du bist aufgeregt und bereit, alles dafür zu tun, und dann, ein paar Monate später, kannst du dich dir nicht einmal die Mühe machen, 10 Minuten auf das Erreichen des Ziels hinzuarbeiten. Nun, willkommen beim Mensch sein! Es ist so einfach, von Aufregung in völlige Apathie zu verfallen. Aber es gibt Dinge, die du tun solltest, um sicherzustellen, dass du für dein Ziel motiviert bleibst. Und hier sind sieben großartige Tipps & Wege!


Inhaltsverzeichnis


1. Ist dein Grund WARUM groß genug?

Wir Menschen möchten einen Sinn hinter dem sehen, was wir tun. WARUM wir etwas tun sollen. Es muss einen Grund dafür geben, warum wir etwas tun. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du den Grund kennst, warum du all die Strapazen, ein Ziel zu erreichen, auf dich nehmen solltest.

 

Mein Ziel warum immer, selbstständig zu sein. Auf der Bühne mein Geld zu verdienen. Aber ich wusste, dass es hier auch sehr schlechte Zeiten geben wird. Aber das Wissen um mein WARUM hat mir auch über Zeiten geholfen, in denen es nicht so gut lief. Mein WARUM war, ich will frei sein. Keinen geregelten Job haben.

 

Oder nehmen wir das Trinken. Ich habe von heute auf morgen aufgehört zu trinken. WARUM? Das WARUM war, weil ich mir mittlerweile etwas aufgebaut habe. Eine Beziehung. Beruflich. Zufrieden mit dem Leben. Würde ich wieder weiter trinken, verliere ich all das. Also ist mein Warum in diesem Fall ziemlich groß.

 

Halte inne und denke über deinen Grund WARUM nach. Welcher Grund ist groß genug, um dich in Zeiten, in denen du aufgeben und/oder nachgeben willst, motiviert zu bleiben?


2. Erstelle ein visuelles und emotionales Bild von dem, was du sein willst

Das Aufschreiben deiner Ziele ist ein wichtiges Hilfsmittel, reicht aber nicht immer aus, um konzentriert zu bleiben. Wenn du deine Ziele aufschreibst und ein visuelles Bild davon hastn, wie du dieses Ziel erreichen kannst, wird deine Motivation noch stärker. Ziele aufzuschreiben, ein visuelles Bild von deinem erreichten Ziel zu haben UND dieses Bild mit deinen Emotionen zu verbinden, ist die Macht der Drei, die dafür sorgt, dass deine Motivation hoch bleibt.

 

Zu jedem Zeitpunkt des Tages oder wenn du das Gefühl hast, dass du Aufmunterung brauchst, kannst du einfach innehalten, die Augen schließen, dein Ziel sehen und all die Emotionen hervorrufen, die das Erreichen dieses Ziels für dich bereithält. Nichts ist kraftvoller!


3. Fragen, die du dir vorher, währenddessen und danach stellen solltest!

Es ist wichtig, nicht nur zu wissen, warum du etwas tun willst, sondern auch WAS. Was das Erreichen dieses Ziels für dich und deine Familie bedeuten wird. Es ist leicht zu glauben, dass es das Ziel ist, eine Million zu verdienen, aber für viele ist der Lebensstil und die zeitliche Freiheit, die dieses Geld zu bieten hat, die wahre Motivation.

 

Verbringe Zeit damit, dir Fragen zu stellen, die dir helfen, herauszufinden, was das Erreichen des Ziels mit sich bringen wird. Fragen wie:

  • Was wird es mir bringen?
  • Was wird es für mich, meine Familie und/oder Freunde bedeuten?
  • Welche Art von Lebensstil werde ich haben können?
  • Welche Opfer werde ich bringen müssen?
  • Wie wird sich das auf meinen derzeitigen Tagesablauf auswirken?
  • Welche Auswirkungen wird es auf meine Familie haben?
  • Welches Ergebnis möchte ich erreichen?
  • Welchen Beitrag werde ich leisten können?

Die Motivation erhalten ist einfacher, wenn du weißt wissen, was das Erreichen deines Ziels für dich dich bedeutet, und wir verlieren erst dann wirklich die Motivation, wenn wir unser Ziel oder das Endergebnis aus den Augen verlieren.


Werbung


4. Erstelle eine visuelle Darstellung dessen, was du sein willst

Halte das Feuer der Motivation am Brennen, indem du eine Collage mit der Familie erstellst. Wie dein Endergebnis aussehen wird. Oder male ein Bild, schreibe ein Gedicht, sing ein Lied, oder was auch immer dich kreativ genug anregt, um es zu vollenden.

 

Ich erinnere mich daran, wie jemand davon erzählte, dass er ein Poster von seinen ersten 100.000 an die Decke klebte, so dass es jeden Morgen beim Aufwachen das erste war, was er sah, und das letzte Bild in seinem Kopf, bevor er einschlief.

 

Hinterlasse Erinnerungen selbst an der Kühlschranktür, Badezimmerspiegel, im Auto. Je mehr Orte du hast, an denen du kleine Hinweise anbringen kannst, was du erreichen willst, umso besser. Das wird deinem Unterbewusstsein helfen, dir die gewünschten Ergebnisse zu bringen, und dich dabei unterstützen, fokussiert und motiviert zu bleiben, um dein Ziel zu erreichen.


5. Hole dir Unterstützung von Menschen aus deinem Umfeld

Die Unterstützung durch Familie und Freunde ist wichtig, aber überlege auch, welche andere Unterstützung dir zur Verfügung steht. Bücher, Mentoring, Arbeitskollegen, Life-Coaching, Foren - all das sind Dinge, die dich unterstützen können, wenn du auf dein Ziel hin arbeitest. Denke auch darüber nach, WER dich dabei unterstützen kann, motiviert zu bleiben. Kannst du dich mit jemandem zusammentun, hast du einen Chef oder einen Dozenten, der dir gerne dabei helfen würde?

 

Eine Sache, die ich empfehle, ist, dass du so vielen Menschen wie möglich von deinem Ziel erzählst. Das hat den Effekt, dass du motiviert bleibst, dein Ziel zu erreichen. Weil du es so vielen Menschen erzählt hast. Allerdings ist hier ein Wort der Vorsicht angebracht, denn es ist leicht möglich, dass Menschen deine Träume mit Füßen treten oder ins Lächerliche ziehen. Und dich nicht unterstützen. Aber das ist egal.

 

Du musst die Menschen, von denen du weißt, dass sie dich unterstützen werden, sorgfältig aussuchen. Aber du mußt auch genug innere persönliche Stärke entwickeln, um weiterzumachen, egal, welche negativen Kommentare und Reaktionen dir entgegenkommen werden.


6. Innere persönliche Stärke entwickeln

Letztendlich bist du die Person, die bestimmen wird, ob du motiviert bleibst und dein Ziel erreichst. Deine Gedanken werden dein Verhalten bestimmen. Das wiederum deine Ergebnisse bestimmt. Die Entwicklung einer starken inneren persönlichen Stärke in Bezug auf deine Fähigkeit, etwas zu erreichen, und die Fähigkeit, sich selbst zu motivieren, wenn du dich in einem unproduktiven Geisteszustand befinden, ist wesentlich.

 

Die Fähigkeit, Rückschläge und Misserfolge als Chancen für weiteres Wachstum und Verstimmungen und emotionalen Aufruhr als Gelegenheiten zu sehen, um zu entdecken, was du willst und brauchst, wird bestimmen, wie du das Leben siehst. Einer der besten Wege zu innerer Stärke ist es, zu lesen und Audios zu hören, die dich inspirieren und motivieren. Kontinuierliches Lernen ist ein wesentlicher Bestandteil, um motiviert bleiben zu können.


7. Unterstützung durch kontinuierliches Lernen

Wenn du neue Fähigkeiten erlernen musst, um sicherzustellen, dass du dein Ziel erreichst, ist es eine gute Idee, so früh wie möglich herauszufinden, welche Lernmaßnahmen du ergreifen musst. Wenn du geplant hast, wie du dein Ziel erreichen willst, dann weißt du, in welchen Bereichen du deine Fähigkeiten verstärken oder sich an andere wenden musst, die in der Lage sind, das zu erfüllen, was du brauchst.

 

Es gibt nichts Schlimmeres, als auf halbem Weg zu einem Ziel zu sein und aufgehalten zu werden, weil du aufgrund mangelnder Kenntnisse und/oder Fähigkeiten nicht in der Lage bist, etwas zu vollenden. Das ist ein todsicherer Weg, um deine Begeisterung und deine Motivation zu verlieren. Bist du in etwas nicht so gut, benötigst das aber, um dein Ziel zu erreichen, dann such dir Hilfe von Menschen, die das besser können als du. Das ist keine Schande. Sondern es ist ein Teil auf deinem Weg zu deinem Ziel. Arbeite nicht an deinen Schwächen. Diese werden nie 100% so gut werden, wie deine Stärken. Verbessere deine Stärken. Und werde da am Besten.

 

Mach dir eine Liste, was du kannst und was nicht und wer dir vielleicht helfen kann. Wenn du das im Voraus weißt, kannst du vermeiden, frustriert zu sein, weil Dinge nicht erledigt werden. Wenn es dir ernst damit ist, dein persönliches und berufliches Leben weiterzuentwickeln, dann empfehle ich dir, sich einen Mentor oder Life Coach zu suchen, um sicherzustellen, dass du auf dem richtigen Weg bleibst.


Fazit

Du solltest auch deine eigene persönliche Entwicklung im Auge behalten. Wenn du dich selbst weiterentwickelst, kannst du Rückschläge schnell überwinden und motiviert bleiben. Und Rückschläge werden kommen. Diese gehören zum Leben dazu!

 

Motiviert zu bleiben, wenn du deine Ziele erreichen willst, ist entscheidend für den endgültigen Erfolg. Ich habe dir sieben praktische Möglichkeiten aufgezeigt, wie du deine kontinuierliche Motivation erreichen kannst. Und ich empfehle dir, sie alle zu nutzen. Einige davon, wie z. B. das Erstellen einer Collage, werden Aktivitäten sein, die du gelegentlich durchführen wirst. Andere, wie z. B. die Fortsetzung deiner persönlichen Entwicklung, werden ein kontinuierlicher Lernprozess sein.

 

Es gibt nicht eine einzige Sache, die deinen Erfolg beim Motiviert bleiben bestimmen wird. Es ist eine Kombination aus vielen. Die für dich richtige Kombination zu finden, wird sich von Ziel zu Ziel ändern und wird eine fortwährende (mit Spaß gefüllte) Erkundung sein.



Das könnte dich auch interessieren